Workshops

Ziele

  • das Verständnis von gefälschten und wahren Informationen in Online- und Offline-Medien vertiefen;
  • die Fähigkeiten des kritischen Denkens üben, um gefälschte Nachrichten in verschiedenen Medien zu entdecken;
  • einen eigenen Arbeitsplan gegen Falschmeldungen entwickeln.

Ansprechpartner

  • Medienschaffende
  • Kommunikationsspezialisten, Medien-, PR-Content-Manager (in Unternehmen, NGO’s und politischen Institutionen);
  • Universitätsinstitute, Hochschulen, Studenten (in Kommunikation, Business, Marketing und anderen Spezialisierungen)
  • Berufsverbände
  • Politiker, Behörden und Parteien

Themen und Übungen

  1. Was Sind Fake News. Fake News VS News (Warming-up Diskussion)
  2. Übung in kleinen Gruppen (3-4): Untersuchen von ein bis zu zwei Fällen von falschen und wahren Nachrichten; was unterscheidet unwahre von wahren Informationen.
  3. Rezeption: Auswirkung auf den Rezipienten.
  4. Arten von Fälschungen. Text-, Foto-, Video-Fälschungen. Fallbeispiele.
  5. Identifikation von Fake News (Schrittweises Vorgehen)
  6. Übung in zwei Gruppen: Analysieren Sie das ausgewählte Foto mit Google Photo Reverse und / oder https://www.tineye.com. / Analysieren Sie das ausgewählte Video( https://citizenevidence.amnestyusa.org)
  7. Fakes in von nutzergenerierten Inhalten: Bots, Trolle, gefälschte Sites. Fallbeispiele.
  8. Übung: Vergleichen Sie gefälschte und echte Facebook-Konten (oder andere soziale Medien).
  9. Faktenprüfungsinitiativen (in verschiedenen Ländern und Sprachen). Bewertung von Fälschungen (unwahr, teilweise wahr usw.) mit Beispielen.