Kategorien
Nebulöse "Wahrheiten"

„Gefühlte Wahrheiten“ kontra Aufklärung

Alternative Fakten, verstanden als das Untergraben der Prinzipien der Aufklärung

Bildquelle: Baeriswyl, O. (5.11.2020). Villars-sur-Glâne.

„Deuten ersetzt Erkennen, Gerüchte treten an die Stelle von Gewissheiten, das Hörensagen desavouiert die Recherche. Und weiter: Behauptung vor Evidenz, Postulat vor Begründung, das Einpassen ungeprüfter Informationen in die eigene Vorstellungswelt statt Argumentation. […]
Insofern sind Alternative Fakten ein krudes politisches Paradigma, das die gefühlten Wahrheiten des postfaktischen Zeitalters bis auf die Ebene der Tatsachen herunterbrechen und auf der Faktenebene die Anerkennung einer möglichen Kontradiktion erzwingen will, die das Gefühl über die Tatsache stellt und subjektive Wahrheiten über die Empirie triumphieren lassen will.“ (Ralf Hohlfeld)

Kategorien
Nebulöse "Wahrheiten"

Das „Demokratie-Paradoxon“

Bildquelle: Baeriswyl, O. (5.11.2020). Villars-sur-Glâne.

„Demokratie und die offene Gesellschaft unterliegen der grundsätzlichen Gefahr, an ihren Stärken – den von ihnen gewährten Freiheitsrechten – in paradoxer Weise zu scheitern. So muss die demokratische Gesellschaft vermehrt propagandistische Angriffe und evidenzfreie Behauptungen gegen die Institutionen von Wissenschaft und Medien aushalten, die sie qua Meinungs-, Informations- und Wissensfreiheit auch ihren erklärten Gegnern einräumt.“ (Ralf Hohlfeld)

Kategorien
Nebulöse "Wahrheiten"

Gefühlte Wahrheiten – Alternative Fakten

Gefühlte Wahrheiten und Alternative Fakten
(Bildquelle: Othmar Baeriswyl)

„Sie [Alternative Fakten und subjektive Wahrheiten] sind vielmehr Schleifwerkzeuge, die von Populisten und antidemokratischen Akteuren bewusst an den demokratischen Diskurs angelegt werden und die ehernen Prinzipien der Aufklärung unterhöhlen sollen.“ (Ralf Hohlfeld, 2020)